Kultur bereichert Ihre Leben - deshalb lohnt es sich immer, sich im Urlaub in die Geschichte und regionale Kultur Ihres Urlaubsziels zu vertiefen. In der Umgebung des Campingplatzes gibt es zahlreiche Museen, die einen Besuch lohnen. Was sollte Sie auf keinen Fall verpassen?

Museum De Fundatie
gehört wegen seiner umfangreichen Sammlung an bildender Kunst, die vom ehemaligen Direktor des Boymans-Museums Dirk Hannema zusammengetragen und später um unter anderem die Kunstsammlung der Provinz Overijssel erweitert wurde, zu den bedeutendsten Museen dieser Provinz. Die Sammlung ist an zwei Standorten zu sehen: im Schloss Het Nijenhuis bei Heino und im Palast am Blijmarkt in Zwolle. Sie umfasst zahlreiche große Namen aus vier Jahrhunderten Kunst: Ter Borch, Strozzi, Canova, Degas, Mondrian, Turner, Picabia, Israels, Chagall und viele andere.

 

Schloss Het Nijenhuis
Das von Raum und Geschichte umgebene und mitten im Grünen liegende Schloss ist eines der am besten erhaltenen Gehöfte in der Provinz Overijssel und bildet die perfekte Kulisse für zeitgenössische Kunst. Hier können Sie einen Teil der beeindruckenden Kunstsammlung von Dirk Hannema bewundern. Hannema war ein leidenschaftlicher und vielseitig interessierter Sammler, der mit viel Gefühl für Schönheit und Qualität Kunst sammelte. Seine Sammlung internationalen Formats umfasst Gemälde, Zeichnungen, Bildhauerarbeiten, Keramik, Möbel und angewandte Kunst zahlreicher Epochen und Kulturen.

 

Palast am Blijmarkt
Der Palast am Blijmarkt in Zwolle beherbergt den zweiten Teil der Sammlung von Museum De Fundatie. In diesem neoklassizistischen Gebäude (1841), das vor Kurzem um eine futuristisch anmutende Kuppel auf dem Dach erweitert wurde, werden den Besuchern eine feste Sammlung (u.a. die Citroen-Sammlung) sowie Wechselausstellungen moderner und zeitgenössischer Kunst gezeigt.   

 

Städtisches Museum Zwolle
Das städtische Museum ist mit dem Altbau des Drostenhuis kombiniert, in dem Gemälde  aus dem 18. und 19. Jahrhundert und eine prächtige altholländische Küche zu sehen sind, während im Neubau Sonderausstellungen zeitgenössischer Kunst organisiert werden.

 

Van Gogh-Haus, Veenoord - Nieuw Amsterdam
Besichtigen Sie das einzige der Öffentlichkeit zugängliche Haus in den Niederlanden, in dem Vincent van Gogh gelebt und gearbeitet hat. Schauen Sie einfach vorbei und erleben Sie, in welcher Atmosphäre van Gogh hier 1883 lebte: eine Führung ist sehr zu empfehlen!

 

Rijksmuseum Twenthe
Machen Sie einen Spaziergang durch die Kunstgeschichte, die hier anhand von 8.000 Objekten aus verschiedenen Perioden in 36 Sälen mit alter und moderner Kunst dargestellt wird. Auch das Museumscafé (von Ben van Berkel) und der Garten lohnen einen Besuch.

 

Salzmuseum
In diesem in den Niederlanden einzigartigen Museum wird Ihnen die Geschichte des Salzes in all ihren Facetten näher gebracht und erfahren Sie Wissenswertes zu Salz in der Nahrung, der Gesundheit, der Natur und der Umwelt.

 

De Oude Aarde
Im Herzen der pittoresken Stadt Giethoorn gelangen Sie über eine niedliche Brücke in das älteste Museum der Stadt.
Dieses inspirierende Museum beherbergt bereits seit 1969 die schönste Mineralien-, Edelstein- und Fossiliensammlung der Niederlande. In der speziellen UV-Lichtabteilung können Sie dank der speziellen Beleuchtung die für ewig verborgene Farbenpracht der Mineralien bewundern. Ein ganz besonderes Erlebnis ist das Aufbrechen von Kristallbrocken. Gasblasen, die 80 Millionen Jahre lang unter erkalteter Lava verborgen geblieben sind, werden jetzt aufgebrochen. Beim Aufbrechen kommen die farbenprächtigsten und faszinierendsten Kristalle zum Vorschein.

 

Meeresmuseum Miramar, Vledder
Jeanne Warners ('die Dame in Blau') sammelte an den Küsten sämtlicher Weltmeere Tausende Arten Muscheln, Korallen, Fische und andere Meerestiere und schleppte sie in großen Koffern mit nach Hause zu ihrem Museum in Vledder. Heute hat sich Miramar zu einem modernen Museum gemausert, das dennoch die intime Atmosphäre des ursprünglichen Museums behalten hat.

 

Hünengräber-Infozentrum, Borger
Neben dem größten Hünengrab der Niederlande befindet sich das Hünengräber-Infozentrum. Ein Nachbau des ursprünglichen Hünengrabs ist im Museum zu sehen. Hier wird die 5.000 Jahre alte Trichterbecherkultur auf fesselnde Art und Weise zum Leben erweckt.

 

Beelden in Gees
Eine Galerie mit Skulpturengarten, wo Natur und Kunst in den unterschiedlichsten Formen miteinander verbunden werden.
Bei dem Garten handelt es sich um einen englischen Landschaftsgarten mit 7 Teichen und 7 Themagärten, der so eingerichtet ist, dass dort immer wieder neue Pflanzen blühen, unter anderem die aus Brasilien stammende spektakuläre Gunnera. Im Garten und in der Galerie werden die Werke von ca. 30 Künstlern ausgestellt.

 

Skulpturengarten Anningahof
Die Tageszeitung NRC bezeichnete diesen Skulpturengarten als den 'professionellsten Skulpturengarten der Niederlande' und
'das meistgehütete sommerliche Kunstgeheimnis der Niederlande'.
Auf dem Landgut werden wechselnde Skulpturensammlungen vieler verschiedener Stilrichtungen, Materialien und Größen gezeigt.
Bei einem Besuch beim Anningahof erfahren Sie mehr über die Entwicklung der niederländischen Bildhauerei der Gegenwart.
Neben Werken etablierter Künstler werden auch Arbeiten junger Talente und experimentelle Arbeiten gezeigt.

 

Historisches Museum Deventer
Im Herzen der Stadt, mitten auf dem Platz De Brink, steht die monumentale Stadtwaage aus dem Jahr 1528 - dort hat das Historische Museum seinen Sitz und werden schöne Kunstgegenstände aus der reichen Geschichte dieser alten Hansestadt gezeigt.

 

Kunstwegen
Dieses deutsch-niederländische Projekt ist etwas ganz Besonderes:

es handelt sich um eine 132 km lange Skulpturenroute von Nordhorn nach Zwolle, die auch die ältere Kunst-Bahnlinie „Kunstlijn“ von Emmen nach Zwolle umfasst. Die Route führt an 60 frei zugänglichen Skulpturenprojekten zeitgenössischer Künstler unter freiem Himmel entlang, die hervorragend zum historischen regionalen Kontext dieses Gebietes passen: www.kunstwegen.org.